SPD Mannheim - Seckenheim Hochstätt Suebenheim

07.11.2022 in Pressemitteilungen von SGK Mannheim

Landtagsabgeordneter Weirauch als Mannheimer SGK-Vorsitzender bestätigt

 

Die Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK) in Mannheim hat auf ihrer Jahreshauptversammlung den SPD-Landtagsabgeordneten Dr. Boris Weirauch einstimmig als Vorsitzenden wiedergewählt. Ebenso souverän wurden die Parlamentsrätin Malin Melbeck und der Schönauer Tierarzt Dr. Karl-Christian Schroff als stellvertretende Vorsitzende bestätigt. Komplettiert wird der Vorstand der SGK Mannheim durch die Stadträtin Dr. Melanie Seidenglanz und die Bezirksbeiräte Thorsten Schurse (Wallstadt), Christian Soeder (Schwetzingerstadt/Oststadt) und Marko Andelic (Innenstadt/Jungbusch).

 

17.07.2022 in Pressemitteilungen von SPD Neckarau, Almenhof & Niederfeld

SPD Mannheim ehrt verdiente Mitglieder mit Willy-Brandt Medaille

 
Von links nach rechts: Stefan Fulst-Blei, Wolfang Katzmarek, Mathias Kohler, Isabel Cademartori

Auf ihrer Jahreshauptversammlung am 25. Juni hat die SPD Mannheim ihre Mitglieder Wolfgang Katzmarek und Mathias Kohler mit der Willy-Brandt-Medaille für ihr jahrelanges Engagement für die Sozialdemokratische Partei, ihre demokratische Arbeit und ihren Einsatz für die Mannheimer Gesellschaft ausgezeichnet. „Der SPD-Kreisverband Mannheim möchte heute zwei vorbildliche Genossen für ihr jahrelanges verdienstvolles Engagement danken! Beide haben diese Partei nachhaltig geprägt und an zentraler Stelle auch Führungsverantwortung übernommen. Beide sind auch nach dem Ausscheiden aus ihren Ämtern aktiv geblieben. Sie unterstützen bis heute ihre Nachfolgenden und stehen auch immer mit Rat und Tat zur Verfügung. Euch beide zeichnet ein jahrelanges Engagement aus, ohne dass ihr hierfür je selbst ein Mandat angestrebt habt. Ihr seid bis heute für Viele ein leuchtendes Beispiel an Zuverlässigkeit und vorbildlicher Parteiarbeit.

 

11.07.2022 in Pressemitteilungen von AFA Mannheim

Solidaritätserklärung mit den GE Beschäftigten in Mannheim

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

lieber Kollege Helmut und liebe Janna , 

wir verurteilen den anstehenden Arbeitsplatzabbau und wünschen Euch viel Kraft und Ausdauer im Rahmen der anstehenden Auseinandersetzungen um den Erhalt Eurer Arbeitsplätze. 

Wir hatten inständig gehofft, dass mit Eurer Hilfe die anstehenden Herausforderungen im Energiesektor gemeistert werden. Stattdessen antwortet Eurer Arbeitgeber auf die großen Herausforderungen mit unsinnigen und unnötigen Abbaumaßnahmen. Es gehört zur unternehmerischen Verantwortung auf die Herausforderung und Umwälzungen im Energiesektor mit kreativen Ideen zu reagieren, auch um Eure Arbeitsplätze dauerhaft zu sichern. So gäbe es angesichts der durch die Transformation und den Ukrainekrieg ausgelösten Unsicherheiten im Energiesektor genug Herausforderungen und Arbeit für Euch. Wir brauchen Euch.

GE hat die unternehmerische Verantwortung, gemeinsam mit Euch endlich tragfähige Konzepte zu entwickeln und so für zukunftssichere Arbeitsplätze Sorge zu tragen.  

Wir verlangen von GE, endlich Verantwortung für Euch zu übernehmen und Eure Arbeitsplätze am Standort Mannheim zu erhalten und sichern Euch unsere Solidarität zu. 

 AfA Kreisverband Mannheim

 

30.06.2022 in Pressemitteilungen von AFA Mannheim

Stellenabbau bei EvoBus –  AfA Mannheim solidarisch mit Belegschaft

 

Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) in der SPD Mannheim solidarisiert sich mit der Belegschaft und dem Betriebsrat vom Benz.

 

„Mercedes Benz, Daimler Chrysler, Daimler AG, EvoBus GmbH, Daimler Truck AG.  So lassen sich die vergangenen Jahre, ja Jahrzehnte kurz zusammenfassen. Die Beschäftigten haben viel mitgemacht. Eine extreme Belastung und ein langanhaltender Kampf für alle Betroffenen!“, fasst Belamir Evisen, der AfA-Vorsitzende, die Situation zusammen. Nun sollen 1000 Arbeitsplätze in Mannheim und 500 Arbeitsplätze in   Neu-Ulm abgebaut werden. „Eine Frechheit!“

 

28.06.2022 in Pressemitteilungen von ASF Mannheim

Frauenrechte sind Menschenrechte

 

ASF Mannheim begrüßt Streichung von § 219a und ist schockiert über die Entwicklung in den USA

Der Paragraph 2019a im deutschen Strafgesetzbuch ist Geschichte. Das hat der Bundestag in seiner jüngsten Sitzung mit großer Mehrheit beschlossen. „Unsere Freude über dieses Ergebnis, für das die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen so lange gekämpft hat, ist leider getrübt“, so die Vorsitzende der Mannheimer Sozialdemokratinnen, Marie-Luise Stallecker. „Während wir diesen Fortschritt für uns Frauen in Deutschland feiern, werden die Frauenrechte in den USA gerade massiv beschnitten.“

Der Supreme Court der Vereinigten Staaten hat fast zeitgleich mit der Entscheidung des deutschen Bundestages das bundesweite, verfassungsmäßig garantierte Recht auf Abtreibung gekippt. „Das Recht von Frauen, über ihren eigenen Körper und ihre eigene Zukunft zu bestimmen, ist eines der grundlegendsten Rechte überhaupt - daher sind wir zutiefst schockiert über die Entscheidung des Supreme Courts“, so Stallecker.

Das Urteil macht deutlich, dass auch bereits erkämpfte Errungenschaften immer wieder aufs Neue verteidigt werden müssen. Auch der Weg zur Streichung des §219a war lang und steinig. „Und es bleibt viel zu tun“, ergänzt Nazan Kapan, stellvertretende ASF-Vorsitzende, „als ASF Mannheim werden wir uns dafür einsetzen, dass Abtreibung entkriminalisiert und die Versorgungslage verbessert wird.“


 

 

07.06.2022 in Pressemitteilungen von SPD Neckarau, Almenhof & Niederfeld

NECKARAUER SPD FREUT SICH AUF BABBELBÄNKE

 
Möglicher Standort für eine Babbelbank

Zwei Bänke für den Stadtteil geplant

Bereits in vielen Städten und auch in Mannheim/Seckenheim erfreut sich das

Schwätzbänkle oder auch die Babbelbank zunehmender Beliebtheit. Zwei solcher Bänke soll es nun auch in Neckarau geben – eine bestehende Bank am Marktplatz soll als Babbelbank ausgewiesen werden und am Rheingoldplatz wird sogar eine neue Bank aufgestellt. Die Bänke sollen ein Ort der Begegnung und des Austausches sein und es leichter machen ins Gespräch zu kommen. „Gerade in Städten gibt es immer mehr alleinlebende Menschen und die Vereinsamung, auch unter älteren Menschen, nimmt zu. Wir sehen die Babbelbank als ein gutes Angebot für die Menschen Berührungsängste zu überwinden und wieder ins Gespräch zu kommen“ wie Stadtrat und OV-Vorsitzender Bernhard Boll erklärt.  „Wir haben gerne die Idee des Landesseniorrates aufgegriffen und uns für zwei Babblebänke in Neckarau eingesetzt. Wir freuen uns sehr, dass die Stadt diese Idee unterstützt“ ergänzte Bezirksbeirätin Ina Grißtede.  Wann genau die zwei Bänke offiziell ausgewiesen sind, steht noch nicht fest. „"Wir hoffen auf eine baldige Umsetzung, damit die Menschen bereits im Sommer diese nutzen können", ergänzt SPD Bezirksbeirätin Sabine Leber-Hoischen.

 

Landtagswahl 2016