Header-Bild

SPD Mannheim - Seckenheim Hochstätt Suebenheim

23.05.2024 in AsF von SPD Frauen Mannheim

Wie ein Mädelsabend am Nachmittag – Ein Frauen-Spaziergang gegen Einsamkeit am 2. Juni

 

Inspiriert von Clare Carrington und ihrer Initiative “Munich Girls Talking Walking”, laden Marie-Luise Stallecker, Vorsitzende der SPD Frauen, Nina Ruchay, Co-Vorsitzende der SPD Neckarstadt-Ost und die Kandidatinnen für den Gemeinderat, Nora Dreier, Nazan Kapan und Claudia Schöning-Kalender, alle Mädchen und Frauen in und um Mannheim zu einem Spaziergang an der Neckarpromenade ein.

Das Ziel des Spaziergangs ist es, Mädchen und Frauen die Chance zu geben, neue Leute kennenzulernen oder auch einfach einen schönen gemeinsamen Nachmittag zu verbringen. Zusammen spazieren gehen und dabei schrittweise mehr Zusammengehörigkeit empfinden, ist das Motto der Initiatorinnen.

“Viele Frauen kennen es: Man zieht um für einen neuen Job, wegen des Studiums oder der Liebe - und neue Menschen kennenzulernen, kann schwierig sein. Deshalb haben wir die Idee, uns mit anderen Frauen zum Spaziergang zu verabreden, um so miteinander in den Austausch zu kommen”, so Marie-Luise Stallecker, Vorsitzende der SPD Frauen.

Bei dem Spaziergang gibt es keine thematischen Vorgaben. Den Initiatorinnen geht es in erster Linie darum, eine Plattform zu bieten, die offline stattfindet und Begegnungen möglich macht. “Weil man beim Spazierengehen auch nicht reden muss, aber reden kann, finde ich das eine tolle Art, das Eis zu brechen.”, ergänzt Nina Ruchay, Co-Vorsitzende der SPD Neckarstadt-Ost.

“Die Einsamkeit nimmt zu, besonders bei Frauen in Städten. Ein gemeinsamer Spaziergang mag nicht alles sofort ändern, aber er kann ein erster Schritt sein. Man muss nicht gleich die Welt verändern. Es ist schon großartig, wenn man dafür sorgt, dass jemand eine schöne Zeit an der frischen Luft erlebt.", sagt Nora Dreier, Kandidatin für den Gemeinderat.

Treffpunkt ist am 2. Juni um 15 Uhr vor der Alten Feuerwache. Von dort geht es gemeinsam am Neckar entlang für einen gemütlichen Spaziergang. 


➡️ Weitere Infos auf Instagram unter mannheimer.maedels.spaziergang

 

04.03.2024 in AsF von SPD Frauen Mannheim

Kinoevent am 17. März im Odeon-Kino Mannheim

 

Der Internationale Frauentag am 8. März ist ein Tag der Gleichstellung und des Aktivismus. Wir sind besorgt über die Kommerzialisierung dieses wichtigen Tages durch Unternehmen, die Profit über echtes Engagement stellen und ausgerechnet dann “Fashion Cocktails” veranstalten. Als SPD Frauen laden wir euch ein, am 17. März um 15:30 Uhr ins Odeon-Kino zu kommen und den Film "Ihr Jahrhundert" zu sehen, der weibliche Pionierinnen würdigt. Lasst uns gemeinsam für eine echte Gleichstellung eintreten! ???? #InternationalerFrauentag #Gleichstellung #SPDFrauenMannheim #Kinoevent


 

 

04.03.2024 in AsF von SPD Frauen Mannheim

Internationalen Frauentag nicht zweckentfremden

 

Der Internationale Frauentag am 8. März steht in der Tradition der Arbeiterinnenbewegung und wurde erstmals 1911 begangen. Heute ist er ein Aktionstag, der darauf aufmerksam macht, dass Frauen weiterhin strukturell benachteiligt sind - sie verdienen weniger, leisten mehr unbezahlte Sorgearbeit und werden wesentlich häufiger Opfer von Gewalt. 

Daher kritisieren die SPD Frauen, dass Unternehmen wie Engelhorn und andere versuchen, Profit aus dem Internationalen Frauentag zu schlagen, statt sich tatsächlich für Gleichstellung einzusetzen.

“Es ist bedauerlich, wenn Unternehmen ausgerechnet am Internationalen Frauentag Frauen auf ihre Körperlichkeit reduzieren, wie es beispielsweise bei einer Veranstaltung zum Thema Dessous der Fall ist", so Nazan Kapan, stellvertretende Vorsitzende der SPD Frauen Mannheim. 

“Die SPD Frauen engagieren sich seit langem für die echte Gleichstellung von Frauen in Mannheim - angefangen von der langfristigen Finanzierung des Frauennachttaxis über geschlechtergerechte Haushaltssteuerung bis hin zum familienfreundlichen Gemeinderat”, so Claudia Schöning-Kalender, gleichstellungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion.

“Wer den Internationalen Frauentag im Sinne der Erfinderinnen begehen will, ist herzlich zu unserem kostenlosen Kinoevent am 17.3. um 15.30 Uhr ins Odeon-Kino eingeladen - wir zeigen mit “Ihr Jahrhundert” einen Film, der weibliche Pionierinnen in den Fokus rückt”, ergänzt Marie-Luise Stallecker, Vorsitzende der SPD Frauen. 
 

 

14.02.2024 in AsF von SPD Frauen Mannheim

Diskussion: Sicherer Heimweg - nachts angstfrei in Mannheim

 

Frauen haben sich daran gewöhnt, ihr Verhalten im öffentlichen Raum einzuschränken, weil sie sich vor allem nachts unsicher fühlen. Mit dem Schlüssel zwischen den Fingern laufen, Telefonate faken und Menschen vorlassen, die hinter einem gehen - alle Mädchen und Frauen kennen diese Strategien.

Wie können wir dafür sorgen, dass sich Frauen nachts sicher und angstfrei in unserer Stadt bewegen und am öffentlichen Leben teilnehmen können?

Darüber diskutieren wir mit:

  • Claudia Schöning-Kalender, frauenpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion
  • Nora Bretschi, Fachreferentin Gewalt gegen Frauen und Prostitution
  • Tanja Kramper, Kommunale Kriminalprävention
  • Vertreter:innen des Fachbereichs Sicherheit & Ordnung

Datum: 27. Februar
Uhrzeit: 19:30
Ort: Bürgerhaus Neckarstadt-West, Lutherstraße 15-17, Mannheim
Für die Teilnahme ist eine Anmeldung nicht notwendig.

 

12.02.2024 in Arbeitsgemeinschaften von AfB Mannheim

Neuwahlen bei der SPD Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) Mannheim

 

Die Jahreshauptversammlung der Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) Mannheim bot auch dieses Mal die Möglichkeit, sich über die anstehenden wichtigen Themen im Bereich der Bildung austauschen und beraten zu können.

Die Bildungsexpert*innen freuten sich sehr, dass die Vorsitzende der sozialdemokratischen Frauen, Marie-Luise Stallecker, für ein Grußwort vorbeischaute und bekräftigten, dass sie auch in Zukunft innerhalb der Arbeitsgemeinschaften, die viele gemeinsame Schnittpunkte haben, intensiv zusammenarbeiten wollen.

Bei den anstehenden Wahlen wurde Sabine Leber-Hoischen als Vorsitzende von den Anwesenden einstimmig wiedergewählt. Sie freute sich sehr über das Vertrauen, das ihr geschenkt wurde und bekräftigte, dass sie das Thema „Bildung“ weiter vorantreiben werde. Dazu ist es ihr bespielweise wichtig, auch in Zukunft einen regelmäßigen Austausch mit allen Bildungsexpert*innen zu pflegen.

Unterstützt wird sie dabei von einem gut aufgestellten Vorstandsteam: dem stellvertretenden Vorsitzenden Andreas Lindemann, sowie den Beisitzer*innen Nils Kerschbaum, Winfried Karl, Sebastian Camarero Garcia und Evelyne Gottselig.

Der neu gewählte Vorstand wird sich für beste und chancengerechte Bildung von Anfang an einsetzen. Als eines der zentralen Themen für die nächsten zwei Jahre sehen die Expert*innen den Fachkräftemangel, den Ausbau der Ganztagsschule sowie die Zusammenarbeit mit allen Stakeholdern im Bildungsbereich.

 

07.01.2024 in Kommunalpolitik von SPD Frauen Mannheim

SPD Frauen fordern Gemeinderat 4.0 - effiziente, familienfreundliche Strukturen einführen

 

Familie, Job und Gemeinderatssitzungen, die immer wieder bis tief in die Nacht dauern - dieser Balanceakt macht Kommunalpolitik für immer weniger Menschen attraktiv, insbesondere für Frauen mit familiären Verpflichtungen. So gaben erst kürzlich mit Stefanie Hess und Katharina Funck zwei junge Mütter bekannt, aufgrund dieser Zerreißprobe bei der nächsten Kommunalwahl nicht mehr anzutreten. 

“Die Gemeinderatsarbeit braucht ein Upgrade - mit modernen Strukturen machen wir Politik nicht nur attraktiver für alle, sondern auch effektiver. Kommunalpolitik kann so agil ausgestaltet werden wie die moderne Arbeitswelt. Wenn Kita-Öffnungszeiten immer weiter reduziert werden und Babysitter auch für ehrenamtliche Stadträt:innen immer öfter ausfallen, so müssen wir auch in der Kommunalpolitik umdenken" sagt Dr. Melanie Seidenglanz, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD, die in Vollzeit arbeitet und Mutter zweier Kinder (7 und 4 Jahre) ist.
 

Weichen für einen familienfreundlichen Gemeinderat stellen - SPD-Antrag im Ältestenrat

Die SPD Frauen setzen sich daher dafür ein, im Gemeinderat familienfreundliche, effiziente Strukturen einzuführen, die einen Zeitgewinn für alle Mitglieder bedeuten. So hat die SPD-Fraktion auf Anregung der SPD Frauen bereits einen Antrag eingebracht mit folgenden Forderungen: 

  • Etablierung hybrider Sitzungen - die Teilnahme soll vor Ort sowie virtuell möglich sein

  • Angebot von Notfallkinderbetreuung und Bereitstellung einer Liste mit externen Betreuungsanbietern / Babysittern für den Notfall

  • Einrichtung eines kinderfreundlichen Raumes in der Nähe des Sitzungsraumes

  • Alle Termine im Rahmen der Stadtratstätigkeit sollen planbar und verlässlich sein. Es ist für alle Termine entsprechend der Tagesordnung eine Endzeit anzugeben, zu der die restliche Tagesordnung im Bedarfsfall verschoben werden muss.

  • Einführung einer Redezeitbegrenzung

  • Sachfragen im Gemeinderat zu bestimmten Themen, die bereits in Ausschüssen verhandelt wurden, soll nur dann stattgegeben werden, wenn es um wirklich neue Punkte geht. Die Klärung von Sachfragen findet in den Ausschüssen statt.

“Etliche Parteien haben Schwierigkeiten, überhaupt Frauen für eine Kandidatur für den Gemeinderat zu gewinnen - daher gibt es dringenden Handlungsbedarf, den der Antrag der SPD-Fraktion aufgreift", so Dr. Claudia Schöning-Kalender, gleichstellungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion. 

“Wir können es uns schlicht nicht mehr leisten, große Teile der Bevölkerung aufgrund familienfeindlicher Strukturen in der Kommunalpolitik auszuschließen - bereits im aktuellen Gemeinderat sind sehr wenige Frauen mit minderjährigen Kindern vertreten, von pflegebedürftigen Eltern ganz zu schweigen”, ergänzt Nazan Kapan, stellvertretende Vorsitzende der SPD Frauen.

 

Landtagswahl 2016