SPD Mannheim - Seckenheim Hochstätt Suebenheim

Klarstellung der Fakten zur Theresienkapelle

Kreistagsfraktion

Die Stadt Mannheim hat die Fakten zur Theresienkapelle verdeutlicht. Denkmalschutz besteht nicht. Der Bauherr entscheidet über die Zukunft der Kapelle.

In den vergangenen Wochen war von zwei Bürgerinneninitiativen über ihre Pläne zur Verschiebung der Kapelle zu hören. Da das Theresienkrankenhaus erweitert werden soll, droht der Kapelle der Abriss.

In den vergangenen Wochen war von zwei Bürgerinneninitiativen über ihre Pläne zur Verschiebung der Kapelle zu hören. Da das Theresienkrankenhaus erweitert werden soll, droht der Kapelle der Abriss.

In einer Pressemitteilung wird erklärt: Die denkmalrechtliche Genehmigung für den Abbruch der Kapelle war bereits 1998 erteilt worden und hat noch heute Bestand. Das Anliegen einer von zwei Bürgerinitiativen, nämlich die Kapelle zu erhalten beziehungsweise auf dem Krankenhausgrundstück zu verschieben, ist deshalb allein vom Bauherrn aufzunehmen, der dies jedoch bereits abgelehnt hat. Der Bauherr allein entscheidet also, was mit der Kapelle passiert. Die denkmalrechtliche Genehmigung für den Abbruch der Kapelle war bereits 1998 erteilt worden und hat noch heute Bestand.

Zugleich unterstützt und prüft die Stadt die Planungen einer Intiative zur Verschiebung der Kapelle in den Unteren Luisenpark, schloss aber eine finanzielle Beteiligung aus.

 

 

Homepage SPD-Gemeinderatsfraktion Mannheim

 

Landtagswahl 2016