SPD Mannheim - Seckenheim Hochstätt Suebenheim

Marktplatz auf der Rheinau als Zentrum entwickeln

Aus dem Parteileben

Oberbürgermeister Kurz (rechts) spricht über die Situation auf der Rheinau

Bei der Sprechstunde der SPD-Gemeinderatsfraktion mit Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz forderten die Bürgerinnen und Bürger weitere Anstrengungen für die Rheinau. Wichtig ist dabei, einen zentralen Treffpunkt für Bürgerinnen und Bürger zu schaffen.


Der Marktplatz an der Relaisstraße auf der Rheinau wird von den Anwohnerinnen und Anwohnern mittlerweile eher als Ausgangspunkt für Probleme angesehen, denn als angenehmer Raum für Begegnung. Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz und SPD-Fraktionsvorsitzender Ralf Eisenhauer verschafften sich im Rahmen ihrer stadtweiten Veranstaltungsreihe „Mannheim im Dialog“ ein Bild der Lage. Mit dabei waren auch die SPD-Bezirksbeiratsmitglieder Ulrike Kahlert, Tim Rieger und Hans-Joachim Rickel.

Als Problem wurde vor allem die Sauberkeit auf dem Marktplatz und Umgebung benannt und bemängelt, dass Polizei und Kommunaler Ordnungsdienst (KOD) nicht genug unternähmen. Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz nahm die vorgebrachten Anliegen auf und kündigte an: „Die zuständigen Fachbereichen werden kurzfristig mögliche Maßnahmen sofort durchführen. Grundsätzlich fehlt der Rheinau mittlerweile ein lebendiges Zentrum, in dem sich auch ansprechende Gastronomie ansiedelt. Der Marktplatz kann sich zu so einem Treffpunkt entwickeln. Die Stadt wird Initiativen der Bürgerschaft sehr gerne unterstützen.“

SPD-Fraktionsvorsitzender Ralf Eisenhauer fügte hinzu: „Wir werden zur aktuellen Situation auch die Polizei nach einer Einschätzung fragen. Wir werden daher gemeinsam mit der Verwaltung prüfen, wie die Situation verbessert werden kann und ob wir zum Beispiel mit Hilfe des Quartiermanagements etwas erreichen können.“

 

Homepage SPD-Gemeinderatsfraktion Mannheim

 

Landtagswahl 2016